Symbolon Therapie

auf der Suche nach dem Fehlenden

Eine Familienaufstellung ist nicht nur in einer Gruppe, sondern auch in Einzelsitzungen möglich. Mit Hilfe des Atems kommen Sie in einen

tief entspannten Zustand und mit dieser kleinen Trance ist es möglich innere Räume der Seele zu betreten.

 

Durch eine ausführliche Anamnese (Familienvorgeschichte) erhalten wir wichtige Informationen z.B. „Waren Sie nach der Geburt

oder im frühkindlichen Alter von der Mutter getrennt?“. Hier kann bereits großer seelischer Schmerz im Verborgenen liegen,

der jede therapeutische Intervention und den damit verbundenem Heilungsprozesses verhindert. Informationen über das Schicksal,

Krieg, Vertreibung aus der Heimat, Krankheiten, Erbschaft oder der frühe Tod eines Familienmitgliedes sind wichtige Hinweise.

 

Jeder Mensch ist Teil seines Familiensystems und trägt das Wissen um das Schicksal der Sippe in sich.

Durch die Wanderung zu den Seelenräumen, ist es nun möglich bereits Verstorbene oder auch noch lebende Familienmitglieder

wieder zu finden und diese aus Verstrickungen zu lösen und zu befrieden.

 

Loyalitätskonflikte gegenüber dem Schicksal seiner Vorfahren und Verwandten können im unmittelbaren Leben zu Krankheiten,

Problemen in Partnerschaft und im Beruf führen. Auf der seelischen Ebene lässt sich der Konflikt aufdecken und bereinigen.

Die gebundene Lebensenergie wird frei und steht dem Leben wieder zu Verfügung.