Sytemische Therapie

 

Der Systemische-Ansatz geht davon aus, dass alles und jeder in ein System eingebunden ist.

Keiner von uns lebt allein und isoliert. Angefangen bei der Familie über Beziehungen und Partnerschaften.

Dies alles sind Systeme, in welche wir eingewebt sind.

 

Sie können es sich ein bisschen wie ein Mobile vorstellen - jeder ist in Bewegung und beeinflusst damit Reaktionen

und Aktionen von Familienmitgliedern oder anderen Menschen in seinem Umfeld. Krisen und Probleme treten oft dann auf,

wenn eine neue persönliche Entwicklung notwendig wird, oder einer im System fehlt oder nicht an seinem Platz steht.

 

Damit die neue Lebensphase gelingt und das eigene Leben Kraft hat, müssen sowohl jedes Familienmitglied (auch bereits Verstorbene)

als auch Beziehungen und Partnerschaften, wertgeschätzt und befriedet werden.